alt und jung

Der Mensch, der alt wird und stirbt, befindet sich noch im Bereich des Tierischen. Und wenn er aus diesem Bereich austritt und in den Bereich der Unsterblichkeit eintritt, dann wird er in das wahre Leben eintreten und zum Engel kandidieren. Und die Tatsache, dass wir sterben, zeigt an, dass wir uns noch im Bereich des Tierischen befinden. Jemand kann einwenden: „Wer ist bis jetzt noch nicht alt geworden?“ Jeder, der ein Tier ist, ist alt geworden; und jeder, der ein Mensch ist, wird sich verjüngen. Folglich ist die Jugend das Menschliche, das Alter das Tierische. Unter „Alter“ versteht man den Zustand, in welchem man den Sinn verloren hat.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Blog. Setzte ein Lesezeichen permalink.

Schreibe einen Kommentar