Verjüngung

Nach der Paneurhyhtmie versammelten wir uns um den Meister und jemand stellte die Frage nach der Verjüngung. Der Meister sagte:

Nun das ist eine Aufgabe: Du bis hundert Jahre alt; verjünge dich bewusst. Sich neu zu gebären, das erfordert bereits Wissenschaft und Wissen. Um sich zu verjüngen, soll sich der Mensch von allen negativen Gedanken befreien. Auch um nicht alt zu werden, darf er nicht negativ denken. Ich sagte einer alten Frau: „Stellt euch vor, ich kann aus Ihnen eine 19-jährige junge Frau machen.“ Ich kann sie einschläfern und wenn sie aufwacht, wird sie das Gesicht einer 19-jährigen jungen Frau haben; wenn das im Theater geschieht, kann das auch in der Wirklichkeit geschehen. Um euch zu verjüngen, haltet in euch das Positive fest und die Unzufriedenheit draußen; das ist mühsam. In der Verjüngung gibt es drei Prozesse: erstens beginnt ihr mit dem Prozess des Verstandes, dann mit dem Prozess des Herzens und schließlich mit dem Prozess des Willens. Es gibt ein Gesetz des Verjüngens: Befreunde dich mit der Jugend, erfreue dich an deiner Jugend und dann wirst du dich verjüngen. Der Alte möchte sich verjüngen und da er nicht weiß, wie, stirbt er, um sich zu verjüngen. Der Tod ist nichts Anderes als ein chemischer Prozess des Verjüngens. Du wiederholst: „Wir sind alt geworden, wir sind alt geworden …“ und so wirst du alt. Heute wird man wegen Sorgen, wegen unnatürlicher Besorgnis alt, die jeden aus der normalen Bahn werfen.

Eine Schwester sagte: Wie sollten wir uns keine Sorgen machen?

Darin besteht die Sache. Mancher wird alt, da er sich ständig um Materielles Sorgen macht, weil er kein Brot, keinen Brennstoff usw. hat. All das beeinflusst seinen Verstand. Er sollte für die Aufhebung der schlechten Bedingungen arbeiten, nicht untätig sein und vorwärts gehen, ohne sich Sorgen zu machen. Sich davon zu überzeugen, dass er nicht alt ist, ist eine ganze Wissenschaft. Wenn er das 30-Lebensjahr erreicht hat, sollte er über das Alter nicht mehr nachdenken, sondern sich sagen: „Ich weiß nicht, wie alt ich bin.“

Jemand wird sagen: „Ich werde sterben!“ Nein, du wirst nicht sterben, sondern nach oben zur Reparatur gehen, um dich zu verjüngen. Der Mensch wird durch Suggestion alt; falls er dasjenige beibehalten könnte, was ihm gegeben wurde, würde er immer jung sein. Der Mensch verliert mehr und gewinnt weniger und deshalb wird er alt, während manche Bäume fünf oder sieben Tausend Jahre leben. Das Maß der Zeit der Erde unterscheidet sich vom diesem in den geistigen Welten. Die Sonne umkreist sein Zentrum für zweihundert und mehr Millionen Jahre; folglich wird der Mensch dort nach einigen zehn Millionen Jahren ein Jahr alt. Also muss sich die Erde mehr als Millionen Mal umdrehen, um ein Sonnenjahr alt zu werden. Wenn du einige zehn Millionen Jahren gelebt hast, solltest du das Bewusstsein haben, dass du ein Kind bist! Auf der Sonne ist dieses Kind ein gelehrter Mensch.

Meines Erachtens ist derjenige Mensch ein kluger Mensch, der sich verjüngen, der sich heilen und der alle Schwierigkeiten auflösen kann. Man wird ihm Bedingungen geben und er wird die Schwierigkeiten auflösen. Jetzt sollte man sich verjüngen. Diese Schwestern, die 50 Jahre alt sind, sollen 40 Jahre alt werden. Diejenigen, die 40 Jahre alt sind, sollten 30 Jahre alt werden, diejenigen, die 30 Jahre alt sind, sollten 20 Jahre alt werden, diejenigen die 20 Jahre alt sind, sollten 10 Jahre alt werden. Tiefer als 10 Jahre darf man nicht hinabsteigen. Dasselbe gilt auch für die Brüder. Die wahre Kunst erfordert Arbeit.

Jeder beschwert sich, keine Zeit zu haben, aber dennoch hat er Zeit. Wenn jemand mir zuhört, sagt er sich „Meister, warum kamst du nicht in meinen jungen Jahren?“ – ein anderer, der jung ist, sagt, wenn er mich hört: „Meister, du kamst zu früh.“

Eine Schwester wünschte: „Meister, sagen Sie uns bitte manche Methoden zur Verjüngung.“

Sich nicht zu überessen, eine gewisse Zeit in vollem Fasten zu verbringen. Das volle Fasten verjüngt und wenn man von zeit zu zeit im Jahr hungert, wird man sich verjüngen, da die Zellen sich erneuern. Bis jetzt habe ich euch ein Fasten zur Reinigung gegeben, aber noch habe ich euch kein Fasten, um euch zu verjüngen, gegeben. Bei den heutigen Bedingungen kann sich der Mensch ohne Fasten nicht verjüngen. Singt außerdem, um euch zu verjüngen; der alte, wird sich verjüngen, wenn er singt und der junge wird alt werden, wenn er nicht singt. Nun eine andere Methode der Verjüngung: macht Gefallen. Zum Beispiel, ihr geht auf der Straße und seht ein gefallenes Kind; ihr haltet an und richtet es auf. Eine Fliege ertrinkt; ihr werdet sie retten. Oder werdet eine Blume gießen. Oder aber werdet einen schmutzigen Hof sauber machen.

Hier eine ganz andere Methode, um sich zu verjüngen: Sät jedes Jahr Maiskörner, Radieschen, ein bisschen Petersilie und Basilikum. Damit der Mensch eines langen Leben erfreut, soll er unter ungünstigen Bedingungen gestellt werden, um zu denken. Das Verjüngen beginnt erstens in der Kausalwelt. In der Kausalwelt wir der Mensch am das Verjüngen arbeiten. Eure Gedanken sollen jung werden, dann die Gefühle und danach die Taten. Es wird die Zeit auch für das Folgende kommen: Wird der Mensch alt, werden die Freunde, die ihn lieben, für ihn beten und er wird jung. Aber das wird nicht unter den heutigen Bedingungen geschehen.

Jemand blickt zu dir und wenn er dir sagt, dass du bereits alt geworden bist, ist das eine Suggestion. Hundert Menschen werden dich treffen und zu dir sagen, du seist alt geworden und das brummt in deinem Verstand. Du aber sollst es umgekehrt machen: Wenn du jemanden triffst, sage ihm: „Du bist 10 Jahre junger geworden!“ Und einem anderen sage wieder dasselbe, aber dir auch, wenn du morgens aufstehst, sage: „Mit zehn Jahren bist du junger geworden!“ Das ist kein Kompliment. Ein Kompliment ist dasjenige, was nicht geschieht und es handelt sich um leere Worte des Lobes, während dasjenige, das geschieht, kein Kompliment ist.

Die sicherste Methode des Verjüngens ist, im Herzen des Menschen Liebe zu bringen. Wer die Liebe nicht in sich bringen kann, ist alt. Es reicht aus, dass der Mensch die Liebe manifestiert und er wird sich verjüngen und wenn er Falten hat, werden sie verschwinden. Unter „Verjüngen“ verstehe ich die Befreiung von unnötigen Dingen. Diesen Morgen sagte ich einer Schwester: „Wie geht es Ihrer Freundin, mit der sie ständig leben? Sie sind eine alte Schwester, Ihre Beine können Sie nicht mehr tragen und diese Schwester, die bei Ihnen lebt, ist jung und flink“. Diese junge Schwester ist das Göttliche. Schaut, dass euch die junge Schwester nicht verlässt. Wenn sie euch verlässt, werdet ihr alt und wenn sie kommt, werdet ihr jung werden. Oder anders gesagt, liebe Gott, liebe Ihn und du wirst jung sein. Wenn du Ihn nicht liebst, wirst du alt werden. Eine andere Methode der Verjüngung ist, dass der Mensch lernt; das Lernen verjüngt immer.

Eine andere Schwester fragte: “Sagen Sie uns noch eine andere Verjüngungsmethode.”

Eine andere Verjüngungsmethode ist: Arbeite für Gott, gehe und verteile alles. Es steht geschrieben: „Gehe und gebe alles, komme und folge mir nach.“ (Vgl. Mk 10,21) Also, wenn du alles gibst, wirst du nicht in der Untätigkeit bleiben, aber wirst Christus folgen und für Gott arbeiten. Wir wollen von Gott Güter, aber sollen dasjenige tun, was Er uns sagt. Wenn du vorwärtsgehst, bist du jung; wenn du rückwärts in der Vergangenheit siehst, bist du alt. Ihr Junge, werdet klug, ihr Alte, werdet jung!

Akkordieren der menschlichen Seele“, Band II, Bojan Boev, S. 228-231.

Beinsa Duno

Schreibe einen Kommentar